SPURWECHSEL

 DAS MAGAZIN DER SCHWARZENBRUCKER GRÜNEN

Hier ist die erste Ausgabe des neuen „Grünen Magazins“ des Ortsverbandes und der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schwarzenbrucks .

Warum ein eigenes „Grünes Magazin“ für Schwarzenbruck?
Da wir ein kleiner Ortsverband und bisher auch eine kleine Fraktion im Gemeinderat sind, sind unsere Möglichkeiten, Aktionen und Ideen wie die Kindertheatervorstellungen und der Grüne Markt der Ideen automatisch begrenzt, meist auf ein einziges Thema bezogen und im Gemeinderat von Mehrheiten abhängig.
Uns liegt es aber am Herzen, Sie in größerem Umfang über uns, unsere Ideen und Ziele und unsere Partner zu informieren – und das nicht nur politisch im Sinne von „wir sind gegen das, was die anderen wollen“. Dies führt zu keiner Entwicklung und man kommt nicht voran, indem man nur „gegen“ etwas arbeitet. Wir wollen „für“ etwas arbeiten: Für Schwarzenbruck und für ein lebens- und liebenswertes Umfeld, das auch noch für unsere Kinder und Enkel*innen lebenswert sein soll. Dafür
haben wir konkrete Ideen und blicken aus ganz verschiedenen Lebensperspektiven und mit unterschiedlichen Erfahrungen auf unseren Ort. Teils als Zugezogene und relativ Neue, aber viele von uns stammen auch aus Schwarzenbruck oder sind nach längerer Abwesenheit wieder zurückgekehrt.

Warum „Spurwechsel“?
Viele gesellschaftliche und politische Entscheidungen der Vergangenheit waren passend für ihre Zeit. Aber spätestens seit den großen Bewegungen wie „Fridays for Future“ und seit der Corona-Pandemie ist den meisten klargeworden, dass ein einfaches und möglichst schnelles „Weiter so“ uns Menschen und unsere Lebensgrundlage krankmacht und unseren Kindern und Enkelkindern ihre Lebensgrundlage nimmt. Was jeder und jede von uns tun kann, damit dies nicht geschieht, dass es
dabei nicht um ein „Wegnehmen“ und „Verbieten“ geht und das, was wir tun – das möchten wir Ihnen
hier vorstellen.
Und vielleicht merken Sie, auch wenn Sie kein/e Grünen-Wähler/in sind, bei der ein oder anderen Idee: „Stimmt – das wäre schön für Schwarzenbruck.“ Dann informieren wir Sie natürlich auch gerne, wie Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen können. Denn eines ist klar: Nicht erst seit Corona sind die Herausforderungen auch bei uns im kleinen Ort so groß, dass wir sie nur zusammen meistern können. Dass man dabei aber auch viel Freude haben kann: Das möchten wir Ihnen vermitteln! Also wünschen wir Ihnen erst einmal viel Freude beim Lesen und vielleicht sehen wir uns ja einmal bei Gelegenheit!

Wir freuen uns über Ihre Meinung, Kommentare und Hinweise.